Radio

Kurzwellenempfänger

Mit einem Kurzwellenempfänger Nachrichten aus aller Welt hören

Um auch bei einem Auslandsurlaub deutsche Nachrichten und Sportübertragungen hören zu können, muss man im Besitz eines Kurzwellenempfängers sein. Im Handel gibt es zum Beispiel Modelle wie den Icom IC-7000. Mit diesem Transceiver, können die Besitzer beispielsweise auch im Ausland den Deutschlandfunk empfangen und auch Funksignale senden. Damit diese Art von "Communications Receiver", perfekt genutzt werden können, benötigt man natürlich eine gute Antenne. Auch mit einem Weltempfänger kann der Kurzwellenhörer verschiedenen Radiosender aus entfernten Ländern lauschen. Allerdings braucht er dazu ein wenig Geduld, wenn er die schwachen Sender aus Japan oder Südamerika hören möchte.


Um den Sender zu ermitteln zu können, muss der Kurzwellenhörer auf die Stationsansage (zur vollen Stunde) warten. Dann hat er auch die Möglichkeit einen Empfangsbericht zu erstellen. Dieser kann per Post oder E-Mail an die Radiostation gesendet werden. Wurde er korrekt abgefasst, schicken die Radiostationen in der Regel eine QSL-Karte (Empfangsbestätigung) zurück. Einige Stationen fügen den QSL-Karten auch kleine Souvenirs bei. Der Kurzwellenhörer fasst seinen Empfangsbericht nach einem bestimmten Code ab. Die Mitarbeiter des Radiosenders können daraus ersehen, wie ihre Sendungen im Bereich des Empfängers - mit Hilfe eines Weltempfängers oder eines Communications Receivers empfangen werden konnten.


Ein Weltempfänger im Taschenformat ist eine sehr günstige Art auf einer Reise Sendungen aus fernen Stationen oder aus dem Heimatland zu lauschen. Der Tescun PL 380 zum Beispiel, kann ein problemloser Begleiter sein. Das Modell mit der Teleskopantenne benötigt nur die passenden Batterien und schon ist es betriebsbereit.

Mit folgenden Weltempfängern können Radiosignale aus der ganzen Welt empfangen werden

Weltempfänger sehen zwar meist aus wie "gewöhnliche", tragbare Radios. Der Unterschied bei diesen Geräten liegt im Frequenzbereich. Während regionale Radiosender über Ultrakurzwelle (UKW) empfangen werden, erfolgt die Übertragung aus fernen Ländern über Short Wave (Kurzwelle). Bei vielen Geräten ist es möglich, dass der Kurzwellenhörer auch Mittelwelle und Ultrakurzwelle einstellen kann. In Gegenden in denen es keinen Internet- oder Handyempfang gibt, können Radio-Kurzwellen immer noch empfangen werden.


Das tragbare Sangean ATS-405 Radio/Digital/Silber: Dieser professionelle, digitale Multiband-Weltempfänger verfügt über 14 Kurzwellen-Meterbände. Der Kurzwellenhörer hat die Möglichkeit, die Sender mit fünf unterschiedlichen Methoden zu suchen. Bei dem Modell mit der einfach, lesbaren LCD-Anzeige, kann außerdem UKW und MW eingestellt werden.


Das tragbare, analoge Radio Muse M-068 R in Schwarz, unterstützt neben SW, auch die Bänder UKW, MW und LW. Der preiswerte Weltempfänger verfügt über Kopfhörerausgänge und zwei eingebaute Lautsprecher.


Bei dem grauen, tragbaren Sangean ATS-909X handelt es sich um einen digitalen Weltempfänger. Das Gerät unterstützt neben Kurzwelle die Bänder AM, FM, LW und MW.


Der Weltempfänger WE 4125 in Schwarz von AEG, mit einem Anhänger des Hlg. Christophorus, mit UKW, MW und KW, hat eine digitale Frequenzanzeige und verfügt zudem über eine integrierte LCD-Uhr mit Weckfunktion.


Im Online-Handel findet der interessierte Kurzwellenhörer eine Menge unterschiedlicher Weltempfänger in den unterschiedlichsten Preisklassen.


Der eifrige Kurzwellenhörer sollte die Frequenz seiner beliebtesten Sender auf seinem Weltempfänger einspeichern, damit er sie jederzeit problemlos einstellen kann. Die Sender sind auf verschiedene Frequenzbereiche verteilt. Alle Sendezeiten werden in Weltzeit (Universal Coordinated Time) angezeigt, damit es keine Verwechslungen durch die verschiedenen Zeitzonen gibt.